Panavia V52018-06-14T14:47:59+00:00

Project Description

Panavia V5

Zurück zur Übersicht
VORTEILE AUF EINEN BLICK
Übersichtliche Befestigung
Das Befestigungsverfahren ist sehr einfach und übersichtlich: Zuerst applizieren Sie den Einkomponenten-Tooth Primer auf die Zahnoberfläche und bereiten Ihre Restauration mit dem Restaurations-Primer vor. Dann befüllen Sie Ihre Restauration mit PANAVIA V5.
Starker Halt an der Zahnhartsubstanz
Die Haftfestigkeit auf Dentin wurde noch einmal erheblich verbessert (die Scherhaftfestigkeit bei menschlichen Zähnen ist 1,5-fach höher und die Zugfestigkeit bei Rinderzähnen 3-fach höher im Vergleich zu unseren bekannten Produkten). Die Haftfestigkeit an Schmelz ist vergleichbar hoch – wie schon von anderen PANAVIA-Produkten bekannt.
Außergewöhnliche Ästhetik
Sehr hohe Farbstabilität aufgrund eines neuen aminfreien* Katalysators.
Anwender können die Zementfarben dank der verfügbaren Try-in Pasten in-situ beurteilen.
Für eine starke Haftung eines Kompositzements, reicht ein adhäsives Monomer alleine nicht aus. Das Monomer muss zusätzlich auch effektiv polymerisieren.
PANAVIA V5 benutzt ein innovatives „Dreifach-Katalysator-System“, das aus einem hochstabilen Peroxid, einem aminfreien Reduktionsmittel * und einem
hochaktiven Polymerisationsbeschleuniger besteht. Da dieses neuartige Katalysator-System kein Amin enthält, das Zementverfärbungen verursachen
kann, ist der ausgehärtete Zement außerordentlich farbstabil. Darüber hinaus ist der hochaktive Polymerisationsbeschleuniger nicht nur ein ausgezeichnetes
Reduktionsmittel, der die Polymerisation effektiv fördert, sondern auch kompatibel mit dem sauren MDP. Diese Eigenschaften konnten wir nutzen, um
einen Einkomponenten-Primer zu entwickeln. PANAVIA V5 – ein dichter Randschluss durch „touch-cure“ Der Primer hat einen neuartigen hochaktiven Polymerisationsbeschleuniger. Damit wird die Polymerisation besonders an der Schnittstelle gefördert, wo es zum Kontakt zwischen der mit dem Primer behandelte Zahnoberfläche undder Paste kommt. Diese Art der Polymerisation nennt man „touch cure“. Sie versiegelt die Schnittstelle sicher, indem sie die Zahn- und Restaurationsoberfläche fest miteinander verbindet.

Vorteile

  • Für jede Befestigung – Inklusive Adhäsivbrücken und Veneers
  • Automix-Anwendung, einfache Überschussentfernung
  • verbesserter Endo-Tip
  • geringe Schichtdicke
  • zuverlässiger Randschluss
  • Fluoridfreigabe
  • hohe Haftfestigkeit
  • hohe mechanische Abdichtung

Indikationen

  • Befestigung von Kronen
  • Brücken
  • Inlays und Onlays
  • Befestigung von Veneers, Klebebrücken und Schienen
  • Befestigung von prothetischen Versorgungen auf Implantat-Abutments und Gerüsten
  • Befestigung von Stiften und Stümpfen
  • Amalgambonding

Leihgebühr

Dieses Zementierungs-Kit ist gegen eine Leihgebühr bei Zahntechnik Peter Töllner zu erhalten.

Zurück zur Übersicht